Materialkontrolle

Die Materialkontrolle gehört zum wirtschaftlichen Feld der Qualitätssicherung und ist eine Möglichkeit, die Qualität eines angefertigten Produktes zu kontrollieren und zu überwachen. Durch meist stichprobenartige Abnahme wird getestet, ob ein Ausgangs- oder Endprodukt der vorgegebenen Qualität und Güte entspricht. Dieser Test kann an jeder Stelle eines Produktionsprozesses geschehen und ist mit positiv oder negativ zu beurteilen. Materialkontrolle kann also beispielsweise bei der Fertigung eines Anzugs mit einem Qualitätstest des zu verarbeitenden Stoffes beginnen und bei Begutachtung des fertigen Anzugs enden. Außerdem ist in der pharmazeutischen Industrie die Materialkontrolle von höchster Wichtigkeit, da hier andauernd die einzelnen Arzneistoffe auf ihre Wirksamkeit überprüft werden müssen, um die Heilwirkung von Medikamenten gewährleisten zu können.