LED (light-emitting diode)

LED ist die Abkürzung des englischen Wortes light-emitting diode und wird im deutschsprachigen Raum auch Leuchtdiode genannt. Sie ist eine spezielle Art der Diode und damit ein Halbleiterbauelement. Beim Übergang der Elektronen von der n-dotierten Seite zur p-dotierten Seite sendet sie Licht aus. Aufgrund der fehlenden Wärmeentwicklung und des damit verbundenen hohen Wirkungsgrades wird ihr Einsatz immer beliebter. Nachdem früher LEDs vor allem in Anzeigeinstrumenten zum Einsatz kamen, wächst die Beliebtheit, sie universell als Leuchtmittel einzusetzen. Beispiele hierfür sind der Einsatz in Taschenlampen, Raumbeleuchtung, KFZ-Leuchten, Verkehrsbeschilderungen, Straßenlampen bis hin zu Strahlern in der Veranstaltungstechnik. Im Infrarotbereich finden sich LEDs schon seit Längerem in Fernbedienungen, Lichtschranken und Nachtsichtgeräten.