Geheimschutz

Unter Geheimschutz versteht man ein staatliches Instrument, das sowohl in der privaten Wirtschaft als auch in allgemeinen oder besonderen staatlichen Bereichen eingesetzt wird. Der Sinn des Geheimschutzes ist, bestimmte Informationen, die nicht für jeden, sondern nur für die wirtschaftliche Einrichtung oder die staatliche Stelle vorgesehen sind, geheim zu halten. Es gibt hierfür ein sogenanntes Geheimbuch (GHB). Darin sind die allgemeinen Regeln und Vorgehensweisen für den Geheimschutz in der Wirtschaft niedergeschrieben und dokumentiert. Für einen guten Geheimschutz ist es sehr wichtig zu wissen, wie andere Geheimdienste z. B. in anderen Ländern, aber auch anderen wirtschaftlichen Einrichtungen, arbeiten. Der Geheimschutz ist zu unterteilen in einen personellen und einen materiellen Bereich. Tätigkeiten in der Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes, die in einem sicherheitsempfindlichen Bereich angesiedelt sind, gehören in den Bereich des personellen Geheimschutzes. In den Bereich des materiellen Geheimschutzes gehören technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen wie z. B. ein Zahn, der das Gelände für Unbefugte unzugänglich macht.